Was Yoga für Fortgeschrittene auszeichnet!

Aktualisiert: 29. Mai

Fortgeschrittener Yoga bedeutet nicht, dass du besonders flexibel, kräftig, dünn und so weiter bist. Fortgeschritten sein im Yoga heißt: du beherrscht die Bauchatmung, du kannst auf deinen Körper hören und du kannst dich entspannen. Zudem weißt du, wenn du eine Übung nicht machen kannst, dann machst du diese Übung nicht. Jemand der fortgeschritten im Yoga ist, vergleicht sich nicht mit anderen, hat gelernt auf den eigenen Körper zu hören und weiß um seine eigene Verantwortung im Yoga. In diesem Sinne glaube nicht, dass du die Füße in der Kobra an den Hinterkopf bringen musst, um fortgeschrittener zu sein oder in der Vorwärtsbeuge den Kopf an die Füße bringen musst.


Es stellt sich die Frage: Bist du in der Lage ruhig zu atmen? Kannst du dies auch unter Anstrengung machen? Bist du in der Lage, die Körperteile zu entspannen, die du gerade nicht in einer Asana benötigst? Ist es dir möglich bei dir selbst zu sein und dich nicht mit anderen zu messen oder zu vergleichen? Hast du den Mut, die Übungen und Asanas so abzuwandeln, wie es für dich selbst angemessen ist? Dann bist du bereit für Yoga für Fortgeschrittene.


25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen