Yoga für mehr Energie

Aktualisiert: 29. Jan. 2021

Du fühlst dich träge und schlapp? Dann fehlt dir Prana – die Lebensenergie. Neben einer gesunden Lebensweise kann eine regelmäßige Yoga-Praxis Körper und Geist aktivieren und dich mit Power versorgen.

Plus: Yoga-Übungen für mehr Energie.


Vieles im Leben schenkt uns Energie: eine gesunde und ausgewogene Ernährung, frische Luft und Sonnenlicht sowie Erholungspausen zwischen stressigen Phasen. Eine yogische Lebensweise fasst alle diese Aspekte zusammen – und ergänzt sie um einen wichtigen Faktor: Yoga als eine Form der regelmäßigen Bewegung, die unseren Körper gesund und aktiv hält, unseren Geist zur Ruhe bringt und unser Energielevel hochhält.


Aber warum ist Yoga so effektiv, um uns mit Prana zu versorgen? Weil es auf unsere Chakras wirkt. Das sind die Energiezentren in unserem Körper. Die sieben Hauptchakras oder -chakren sind an der Wirbelsäule entlang verteilt. Jedes Chakra ist verschiedenen Organen, Aspekten unserer Persönlichkeit und Drüsen zugeordnet. Damit die Energie frei im gesamten Organismus fließen kann, müssen alle Chakras ausbalanciert sein. Das perfekte Mittel, um diese Harmonie herzustellen, sind (du ahnst es wahrscheinlich schon...) Yoga, Pranayama (yogische Atemübungen) und Meditation.

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen