MEDITATION

ZERTIFIZIERTE MEDITATIONSKURSLEITERIN TANJA 

Buddha Nahaufnahme

Meditation ist eine in vielen Kulturen ausgeübte spirituelle Praxis.

Durch Achtsamkeits- oder Konzentrationsübungen beruhigt sich der Geist und wir finden in einen Zustand der Stille, inneren Ruhe und Einheit.

 

Meditation verhilft darüber hinaus zu mehr Gelassenheit und Freude im Alltag, zu mehr Energie, Inspiration und Positivität sowie zu einem gesünderen Lebensstil, weil die natürliche Intelligenz und Intuition wieder zugänglich werden. Das ist heute auch vielfach in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen.

 

Deshalb gehört für viele Menschen regelmäßige Meditation inzwischen zu ihrem festen Tagesprogramm. Und das hat einen guten Grund: Gerade in unserer heutigen stressigen Zeit mit ihren Unwägbarkeiten und zahllosen Ablenkungen ist es besonders wichtig, dass wir uns wieder erden, unsere Mitte zurückfinden, lernen, wieder bei uns selbst zu sein und anzukommen.

 

In Kursen und Workshops kannst Du im  Shananda Yoga Studio mit Tanja die verschiedenen Schritte und Konzentrationstechniken erlernen, die Dich in den Zustand der Meditation führen können.

DSC_0475.jpg
Yogakurs

MITTWOCHS MIT TANJA

»Meditationskurs für Neueinsteiger«

 Mittwoch 17.00–18.00 Uhr

Preis: Kurs 5-Termine 79,00 €

Durch regelmäßiges Meditieren kannst du im Alltag mehr Ruhe und Gelassenheit finden. Für einige Minuten kannst du deinen Alltag pausieren und bei dir ankommen. Dadurch bist du auch in stressigen Phasen entspannter und voller Positivität kannst du Herausforderungen annehmen. Viele der positiven Wirkungen von Meditation sind bereits durch wissenschaftliche Studien nachgewiesen. Um an diesem Kurs teilnehmen zu können musst du weder spirituell sein noch sonst irgendwelche Vorerfahrungen in Meditation oder Yoga mitbringen. Denn in dem fünfwöchigen Meditationskurs lernst du nicht nur verschiedene Meditationstechniken, sondern auch die richtige Sitzhaltung und die theoretischen Grundlagen von Meditation. Der Kurs besteht aus mehreren praktischen Übungen, Kurzvorträgen zum Thema Meditation und Gesprächsrunden, um sich über das erfahrene Auszutauschen.

Yogakurs
Meditieren
Hindu God

Freude und Energie,

statt Depression und Burnout

Wenn du aus der Meditation heraus kommst, bist du mit Freude, Kraft, Inspiration und mehr Gelassenheit für den ganzen Tag gerüstet.  So hilft dir die Meditation für ein Leben mit Energie, Freude und genügend Abstand zum Alltag, um mit Menschen und Situationen gelassener umzugehen.

Körperlich-physische Wirkungen

Meditation hilft bei verschiedenen körperlichen Beschwerden wie Migräne, Rückenschmerzen, chronischen Schmerzzuständen, Asthma, hohem Blutdruck und Verdauungsstörungen, um nur einige wenige zu nennen. Meditation stärkt die Selbstheilungskräfte und den Organismus, zum Beispiel auch vor einer Operation, und fördert die Regeneration danach.

Geistig-psychische Wirkungen

Wenn man eine Weile regelmäßig meditiert, hat das Wirkungen auch auf die Psyche, das Verhalten und die generelle Befindlichkeit.

Meditation hilft insgesamt, zu mehr innerer Ruhe zu kommen. Die Emotionskontrolle wird durch Meditation erleichtert. Menschen sind ihren Stimmungen nicht mehr so ausgeliefert. Kreativität und Gelassenheit werden stärker und man erlebt den Tag dauerhaft freudiger und gelassener. Meditation ist ein wichtiger Bestandteil des ganzheitlichen Yoga, um neben Flexibilität und Kraft auch geistige Klarheit, innere Kraft und Entscheidungsfähigkeit aufzubauen.

Meditation führt aber auch dazu, dass der Geist die Prozesse in Gang setzen kann, die du für deine körperliche und psychische Gesundheit und dein Wohlbefinden brauchst.

 

Spirituelle Wirkungen

Zusätzlich hat Meditation eine spirituelle Dimension und hilft dir, in die Tiefe deines Wesens zu gehen, zu deiner Quelle, und Verbundenheit mit anderen zu erfahren. Meditation kann dir helfen, einen Bezug zum Göttlichen, zu einer höheren Wirklichkeit in dir und im ganzen Universum herzustellen. Sie macht die Tiefe deines Seins und die Tiefe des Lebens erfahrbar.

Und auch wenn diese Erfahrungen nicht gleich bei der ersten Meditation auftauchen sollten – Meditation gibt dir genau das, was in dem Moment für dich, deine Entfaltung, dein Leben, gut und notwendig ist.

So erlebst du manchmal eine tiefe angenehme Stille oder ein großes Gefühl von Freude, Weite und Liebe in der Meditation. Manchmal wirst du feststellen, dass du dabei den folgenden Tag planst oder den gerade erlebten Tag Revue passieren lässt, anstatt einfach zur Gedankenstille zu kommen. Manchmal denkst du an die Vergangenheit.

Emotionen, Erinnerungen kommen hoch und du kommst trotz Anleitung und Bemühen um Konzentration nicht in die Meditation hinein. Auch das ist in Ordnung. Lasse es geschehen, beobachte es und versuche dazwischen immer wieder sanft, den Geist auf die jeweilige Meditationstechnik zu konzentrieren.